Südkurier, 21.07.2012; Albert-Schweitzer-Schule Villingen

„Ungeheure Chancen“ für 500 Schulabsolventen

Kein Sitzplatz blieb gestern in der Turnhalle der Albert-Schweitzer-Schule in VS-Villingen unbesetzt, denn die Schule zählt 1100 Schülerinnen und Schüler, wovon 500 ihre qualifizierten Abschlüsse nun in der Halle feierten. „Sie feiern diesen Schulabschluss in einer widersprüchlichen Zeit“, begrüßte Schulleiterin Barbara Hendricks-Kaiser ihre Schüler. Auf der einen Seite gebe es in Deutschland eine nie dagewesene Zahl an Lehrstellen, auch gebe es einen Mangel in vielen akademischen Berufen, so dass schon gezielt Fachkräfte aus anderen europäischen Ländern angeworben werden müssen, erklärte die Schulleiterin. Gleichzeitig würden sich in anderen Ländern Europas die wirtschaftlichen Probleme massiv zuspitzen, sodass oft ein Drittel der jungen Menschen keine Ausbildungsstelle finden würde, fuhr sie fort.

„Für uns in Deutschland bedeutet das eine besondere Verantwortung, unsere Ausbildungs- und Lehrstellenqualität zu erhalten und weiter zu verbessern, für Sie persönlich liegt in diesem hervorragenden Lehrstellenmarkt und in der Suche nach hoch qualifizierten Fachkräften eine ungeheure Chance, die Ihnen viele Türen öffnet“, betonte die Schulleiterin. Die Albert-Schweitzer-Schule biete ein breites Spektrum an Schritten, die aber alle eines gemeinsamen hätten: „Die Weiterentwicklung, die Verbesserung der Qualifikation und damit die Verbesserung der Lebenschancen aller Schülerinnen und Schüler“, so die Schulleiterin. 500 qualifizierte Abschlüsse hätten den Schülern nicht nur eine positive Berufs- und Lebensperspektive eröffnet, sondern vorab in den vergangenen Wochen und Monaten ein unüberschaubares Staccato von schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfungen, von Präsentationen und Kolloquien erfordert, betonte sie. Die Schule hat sich ihr Schulleitbild von Albert Schweitzer entlehnt, der sagte: „Mit gutem Beispiel voranzugehen, ist nicht nur der beste Weg andere zu beeinflussen – es ist der einzige“, zitierte die Schulleiterin.

Abschlussfeier 2012

Schulsprecherin Vincenza Milazzo berichtete von vielen Projekten des Fördervereins, wobei sie ganz besonders stolz war, dass das Team fleißig gesammelt hatte und für ein Kinderheim Belovodskoje in Kirgistan 2400 Euro spenden konnte.
Die Schulband der Albert-Schweitzer-Schule unter der Leitung von Markus Hebsacker umrahmte die Feier mit den Songs „Someone like you“, „Mad World“ und „One moment in time“. Als Solisten begeisterten Rebekka Novara, Stefanie Schule, Robert Cavcache und Lea Decker. 

Bericht und Foto: Hella Schimkat