Floristinnen gestalten Kunsthandwerkermarkt

Die Floristinnen im 3. Ausbildungsjahr der Albert-Schweitzer-Schule Villingen-Schwenningen gestalten in diesem Jahr anlässlich des Kunsthandwerkmarktes zur Weihnachtszeit das Foyer und den Kreuzgang des Franziskaner-Kulturzentrums.

"Engel", so heißt das diesjährige Thema des Kunsthandwerkermarktes im Franziskaner Kulturzentrum, der am 7.12.12. für drei Tage seine Tore öffnet. Für diesen Anlass wurden die Floristen der Albert-Schweitzer-Schule gebeten, das Foyer und den Kreuzgang adventlich zu gestalten. Im dritten Lehrjahr steht für die Floristen die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung im Vordergrund. Die Auszubildenden können zwischen vier Themen wählen: Hochzeitsschmuck, Tischschmuck, Trauerschmuck und Raumschmuck. Da in den Betriebnen häufig nicht die Möglichkeit besteht, den Bereich Raumschmuck kennen zu lernen, ist dieses Projekt für die Berufsschüler von ganz besonderer Bedeutung. Zuerst wurden die Räumlichkeiten besichtigt, dann ging es an die planerische Arbeit, wobei die Auszubildenden auch das zur Verfügung stehende Budget im Auge behalten mussten. In Gruppenarbeit wurden Werkstücke geplant, skizziert, kalkuliert und die Einkaufslisten erstellt. In der Woche vor dem zweiten Advent werden die Werkstücke in der Schule angefertigt und im Franziskaner Kulturzentrum platziert, so dass sie für das Publikum in der gesamten Adventszeit zugänglich sind.

Artikel im Südkurier: "Schöner Schmuck fürs Franziskaner"
Artikel im Schwarzwälder Bote: "Engel weisen den Weg"