Weihnachten im Schuhkarton

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist eine Geschenkaktion für Kinder in Not, welche sich die Schülerinnen und Schüler des BTG1 dieses Jahr zu Herzen genommen haben.

In Kleingruppen packten die Schülerinnen und Schüler ihre persönlichen Schuhkartons, um sie Jungen und Mädchen zwischen zwei und 14 Jahren zu schenken. Alles was man machen muss ist, einen Karton mit Geschenkpapier zu verschönern und diesen dann mit kleinen Dingen zu füllen. Dabei wurden kleine passende Geschenke eingekauft und verpackt und mit einem persönlichen Gruß verschickt. Natürlich kann man auch eine Grußkarte mit einem Bild von sich selber mit hineingeben, einfach um zu zeigen, dass es von jemandem kommt, der sich sorgt. Das Gefühl zu wissen, dass es ein Kind gibt, welches an dich denkt, nur weil du einen Karton mit kleinen Geschenken gefüllt hast und das Gefühl für ein Kind welches weiß, dass es an ihn gedacht wird, ist unbeschreiblich.

Aufgrund der geografischen Nähe werden die Päckchen vorwiegend in Osteuropa verteilt. Die Gemeinden vor Ort wählen in Kooperation mit Behörden (z.B. dem Jugendamt) diejenigen aus, von denen sie wissen, dass ihre Eltern wenig Geld haben. Allein in Deutschland wurden letztes Jahr über 438.000 Kartons mit Geschenken gefüllt und verschickt. Träger der Aktion im deutschsprachigen Raum ist „Geschenke der Hoffnung“. Die Aktion hat der Klasse sehr viel Spaß gemacht. Insgesamt hat alles gut geklappt und die Klasse hofft, dass sich nächstes Jahr mehrere Klassen daran beteiligen und mitmachen.
Nevroz Mohammad (BTG1)

Weihnachten im Schuhkarton