Fachschule für Sozialpädagogik

ErzieherInnen prüfen Spielplätze für Kinder

„Spielplätze sind unattraktiv“. (Peter Höfflin in „Die Zeit“ Nr. 34, vom 20.08.2015, S. 30)

Diese Aussage nahmen die Unterkurs-Klassen der Fachschule für Sozialpädagogik der Albert-Schweitzer-Schule mit ihrer Fachlehrerin Frau Friedmann im Handlungsfeld Bildung und Entwicklung fördern (BEF) zum Anlass, Spielplätze in der Umgebung auf ihre Attraktivität, Sicherheit und Eignung für Kinder anhand verschiedener Qualitätskriterien zu überprüfen. Ziel dieser Exkursion war es, die theoretischen Inhalte des Unterrichts in BEF wie z.B. die Auswahlkriterien von Spielgeräten (Sicherheit, Material, Größe/Farbe, Funktionen…) praxisnah zu bewerten. Die Ergebnisse und Erkenntnisse der SchülerInnen zur Spielplatzerkundung wurden abschließend im Unterricht ausgetauscht und gemeinsam reflektiert.

BKSP_Spielplatztest

Text/Foto: Friedmann