Projektarbeit der Klasse 2BFP2

Schülerbericht

Happening im Heim

„Happening im Heim“ mit diesem Thema überraschte uns, die Klasse 2BFP2, Frau Siegle im Fach Projektarbeit ziemlich, da wir uns darunter anfangs nichts vorstellen konnten. Durch ein Mindmap, das wir in der Klasse erstellten, konnten wir versuchen uns einen Einblick zu verschaffen um herauszufinden, was sie mit diesem Thema meinte. Wir erfuhren, dass wir einen Nachmittag in einem Altersheim bzw. Betreuten Wohnen gestalten sollten. Wir wurden in Gruppen eingeteilt und erarbeiteten jede Woche Aufgaben, die wir uns gestellt haben um einen Nachmittag in einem Heim schön und erholsam zu gestalten. Besucht wurden das Heilig Geist Spital, das Altenheim am Kaiserring, das Altenheim am Warenbach, das AWO-Heim und das St. Lioba. Jeder dieser Gruppen berichtet kurz über diesen Tag.
Kaiserring: Unsere Gruppe war in der Seniorenresidenz am Kaiserring in Villingen. Dort gestalteten wir einen Nachmittag mit acht Bewohnern des Heimes, bei dem wir zuerst ein Glas mit Serviettentechnik beklebten und mit Bändern und Dekosteinen verzierten. Anschließend pflanzten wir noch gemeinsam eine Tulpe in jedes Glas.
St. Lioba: Drei Schülerinnen und ein Schüler haben mit den Bewohnern des St. Liobas Muffins gebacken. In der Backpause machten sie lustige Märchenrätsel, die teilweise auch ziemlich knifflig waren.
Warenbach: Wir besuchten das Betreute Wohnen am Warenbach und topften mit den ausgewählten Bewohnern die Blumenkübel um. Ein Teil der Gruppe pflanzte die Kübel draußen um und der andere Teil die Zimmerpflanzen drinnen.
AWO-Heim: Wir waren zu viert im AWO- Heim in Schwenningen und haben einen Nachmittag mit den Senioren gestaltet. Unser Programm (Fühlboxen, Sprichwörter, Reimrätsel und Märchen erraten) hat den Senioren sehr gefallen, deshalb dürfen wir jederzeit wieder kommen.
Heilig Geist Spital: Die Gruppe vom Heilig-Geist-Spital wurde in 2 Wohnbereiche eingeteilt und gestaltete zusammen mit der Heim-Leitung einen Kuchennachmittag mit Spielen wie z.B. Stadt, Land, Fluss und sangen Volkslieder. Allen Bewohnern und Bewohnerinnen hat der Nachmittag gefallen. Sie würden sich sehr freuen, wenn öfters Jugendliche einen Nachmittag mit ihnen verbringen würden. Auch uns Schülern hat es sehr viel Spaß gemacht, denn der Tag war sehr lehrreich und man konnte einen Einblick in den Alltag des Heimlebens gewinnen.