Neu: Sozial- und gesundheitswissenschaftliches Gymnasium

Aus dem Sozialwissenschaftlichen Gymnasium wird das Sozial- und gesundheitswissenschaftliche Gymnasium. Nötig wird diese Namensänderung durch eine Profilbildung, die in Zukunft zwei Schwerpunkt erlaubt.

Im Profil "Soziales" setzt man sich - wie bisher auch - mit pädagogischen, psychologischen und gesellschaftlichen Fragestellungen auseinander.

Neu dagegen ist das Profil "Gesundheit und Pflege". Dieses wendet sich vor allem an junge Menschen, die Interesse an den vielfältigen Aspekten der Gesundheitswissenschaft zeigen. Die Gesundheitsbranche ist eines der zukünftig wichtigsten Wachstumsfelder, da sie von den Veränderungen unserer Gesellschaft profitieren wird. Auf diese Veränderungen rechtzeitig und gezielt zu reagieren, ist ein Ziel dieses neuen Schwerpunktes.

Zur Seite des Sozial- und gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums, Profil Soziales

Zur Seite des Sozial- und gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums, Profil Gesundheit