Einjähriges Berufskolleg für Sozialpädagogik

Erwerb der Aufnahmevoraussetzung für die Fachschule für Sozialpädagogik

Praktikumstage: Donnerstag und Freitag

Ziel der Ausbildung

Das einjährige Berufskolleg für Sozialpädagogik bereitet auf die Ausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik vor. Mit dem Abschluss des Berufskollegs für Sozialpädagogik ist die Berufsschulpflicht erfüllt.
Voraussetzung für die nachfolgende Aufnahme in die Fachschule für Sozialpädagogik ist der erfolgreiche Abschluss des einjährigen Berufskollegs für Sozialpädagogik und mindestens die Note „befriedigend“ im Sozialpädagogischen Handeln (Praxis).

Lehrinhalt

Schülerinnen und Schüler erwerben erste Erfahrungen im Berufsfeld der Staatlich anerkannten Erzieherin / des Staatlich anerkannten Erziehers und grundlegende berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Einsichten und Werthaltungen. Mit Blick auf die Anforderungen von Ausbildung und Beruf soll auch die Berufsmotivation gefestigt werden.

Aufnahmevoraussetzungen

  • beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses der Realschule, der Fachschulreife, des Versetzungszeugnisses in die Klasse 11 (G9) oder in die Klasse 10 (G8) oder in die gymnasiale Oberstufe einer Gemeinschaftsschule oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsabschlusses
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Anmeldebogen
  • Praxisvereinbarung für die praktische Ausbildung (Bemühen Sie sich bitte um einen Praxisplatz in einer Einrichtung im Umkreis von maximal 50 Fahr-Kilometern zur Schule)

Bewerbungszeitraum:

  • ab September des vorangehenden Schuljahres möglich
  • Bewerbungen vor dem 01.03. werden bei der Vergabe der Schulplätze bevorzugt berücksichtigt

Stundentafel Praktikumsvereinbarung
Anmeldung Flyer
Einrichtungen Qualitätsleitbild

1BKSP_Leiste